Implantation der Schädelknochenprothese Codubix® CT 12.06.2014 Lettland

Bericht: Implantation der Schädelknochenprothese Codubix® CT 12.06.2014, Viola Lāme – Riga, Lettland.

1. Ort - Riga

Ort der OP-Durchführung:
Östliches Klinisches Universitätskrankenhaus der Stadt Riga
Anschrift: Hipokratesa 2, Riga, LV-1038
https://www.aslimnica.lv

Das Krankenhaus ist eins der Hauptkrankenhäuser in Lettland

Auf der neurochirurgischen Station befinden sich 50 Betten für Patienten, darunter 4 Säle mit erhöhtem Komfortniveau und moderne Intensivstation, die ständige Überwachung und Behandlung von Patienten nach Operationen sichert.

Im Krankenhaus “Gaiļezers” befinden sich zwei OP-Blöcke mit moderner Ausrüstung für operative neurochirurgische Patientenbehandlung (interoperativer Ultraschall, Neuronavigation, 2 OP-Mikroskope, endoskopische Ausrüstung), auf denen mehr, als 1000 Operationen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsniveau ausgeführt werden.

Die neurochirurgische Station bildet eine Basis für Ausbildung von Studenten, Assistenzärzten und Ärzten der Stradins Universität.

Chefarzt der Station ist Dr. Kārlis Bicāns – zertifizierter Neurochirurg.

2. Krankheitsgeschichte des Patienten/voroperative Maßnahmen

  • Infolge des Verkehrsunfalls erlitt der 25-jährige Mann ein Schädel-Hirn-Trauma.
  • 26.08.2012  - belastende Schädelbohrung, Entfernungg des Subduralhämatoms, das infolge des Traumas enstand.
  • 08.05.2014 – der leitende Arzt, Neurochirurg Kaspars  Auslands /Präsident der Gesellschaft der Neurochirurgen in Lettland http://www.neirokirurgija.lv/ wies den Patienten ins Zentrum der radiologischen Diagnostik ein, wo erforderliche Untersuchungen zur Anfertigung der Codubix-3D-Schädelprothese durchgeführt wurden.

Computertomografie:
Abmessungen der Prothese: 260 mm x 150 mm

3. OP-Verlauf

  • Am 12.06.2014 wurde die Operation durchgeführt. Die OP führte der Neurochirurg Kaspars Auslands durch.
  • Die OP dauerte ca. 2,5 Stunden.

Während der OP
Verbreiteter Platz für die Prothese

Während der OP
Befestigung der Prothese

Nach der OP

4. Nach der OP

  • Der Arzt bewertete den Zustand der Patientin als stabil. Am 17.06.2014 wurde der Patient entlassen.
  • Der Arzt und Patient sind mit dem medizinischen und kosmetischen OP-Ergebnis zufrieden.
  • In nächster Zeit wird der Zustand des Patienten unter ambulatorischen Bedingungen bewertet.
  • Ärztliches Gutachten: der Zustand des Patienten und das kosmetische Ergebnis werden nach 6 Monaten bewertet.

Komentowanie jest zablokowane

© Copyright 2013 Tricomed